Daimler, Fuso, E-Carter, 2017 Zoom
Foto: Daimler

Fuso e-Canter

Daimlers erster Elektro-Lkw

Tesla hat ihn grad verschoben, Daimler bringt ihn schon auf die Straße: den elektrischen Lkw.

Daimler startet mit der Elektrifizierung des Lkw-Verkehrs. In New York hat die Konzerntochter Fuso mit dem E-Canter nun die Serienversion des nach eigenen Angaben weltweit ersten vollelektrischen Serien-Lkw vorgestellt. Die ersten Exemplare sollen in den kommenden Monaten an Kunden in den USA, Deutschland und Japan ausgeliefert werden, die Produktion in großem Stil startet 2019.

Der in Portugal gebaute Leicht-Lkw aus der Canter-Familie wird von sechs Lithium-Ionen-Akkus mit Strom versorgt, die jeweils über eine Kapazität von 13,8 kWh verfügen. Damit soll das Nutzfahrzeug gut 100 Kilometer weit fahren können. Aufgrund der eingeschränkten Reichweite empfiehlt sich der E-Canter vor allem für den urbanen Lieferverkehr. Abhängig von den Aufbauten bietet der Kleinlaster bis zu drei Tonnen Nutzlast. Der E-Transporter ist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch aus finanzieller Sicht für Logistikunternehmen interessant. Laut Daimler soll die E-Version im Vergleich zur konventionellen Dieselvariante alle 10.000 Kilometer gut 1.000 Euro Betriebskosten einsparen. Kaufen können die Kunden den E-Canter zunächst nicht, Daimler bietet die Fahrzeuge lediglich zur Miete oder im Leasing an. Inklusive ist dann ein Dienstleistungspaket und die Betreuung durch den Hersteller.

Bislang ist der E-Canter weitgehend konkurrenzlos. Tesla hatte kürzlich die Vorstellung seines Semi-Trucks von September auf Oktober verschoben. Was für ein Fahrzeug genau die Kalifornier planen und wann es auf den Markt kommen könnte, ist bislang aber noch nicht klar.

Autor

Datum

19. September 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres