Regeln für Radarfallen

Blitzerfoto muss eindeutig sein

Foto: Götz Männchen

Wenn der Fahrer auf dem Blitzerfoto nicht eindeutig erkennbar ist, darf niemand bestraft werden. Das sagt unter anderem die Rechtsschutzversicherung ARAG.

Verkehrssünder müssen auf Blitzerfotos eindeutig zu erkennen sein. Ist die Qualität des Schnappschusses so schlecht, dass ein Sachverständiger den betroffenen Fahrer nur mit "hoher Wahrscheinlichkeit" auf dem Blitzerfoto erkennt, reicht das nach Angaben der Rechtsschutzversicherung ARAG nicht für eine Verurteilung.

Stattdessen muss die Identifikation mindestens mit "an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" erfolgen, wie unter anderem das Oberlandesgericht Oldenburg geurteilt hat. (Az.: 2 Ss (Owi) 176/18)

Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 04_05_2020_Titel
04-05/2020 22. Mai 2020 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Beliebte Artikel Mercedes E-Klasse Urteile rund um die Garage Wo das Auto parken soll Unerlaubtes Entfernen Auf Firmengelände keine Unfallflucht
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.