Ranault Nissan Mitsubishi Zoom
Foto: Ranault Nissan Allianz

Renault-Nissan-Mitsubishi in China

Allianz untersucht Carsharing mit E-Autos

Renault-Nissan-Mitsubishi zählt zu den weltweit größten Automobilkonzernen. Nun will der Branchenriese in China das Geschäftspotenzial von Elektro-Carsharing untersuchen. 

 
Die Automobil-Allianz hat eine Absichtserklärung mit der führenden chinesischen Transportplattform für Fahrdienste DiDi Chuxing (DiDi) unterzeichnet. Ziel sei es, die Möglichkeiten für ein gemeinsames Carsharing mit Elektroautos in China zu untersuchen. Ziel sei auch der mögliche Einsatz von autonomen Robotaxis für den innerstädtischen Personenverkehr.

Der Konzern verspricht sich von den Plänen erfolgsversprechendes Geschäftspotenzial. Zudem sollen die Elektroamibitionen unterstrichen werden. Im Rahmen des Strategieplans der Allianz plant Renault-Nissan-Mitsubishi bis 2022 die Einführung von 40 Modellen mit autonomen Fahrfunktionen und will auch Robotaxis anbieten. Darüber hinaus wollen die Allianzpartner zwölf rein batteriebetriebene Modelle auf Basis gemeinser Plattformen auf den Markt bringen.

Autor

Datum

16. Februar 2018
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres