Renault und Volvo Trucks Kooperation bei E-Transportern

Foto: Renault

Die Zusammenarbeit mehrerer Hersteller ist im Nutzfahrzeugbereich eher die Regel als die Ausnahme. Auch Renault hat sich nun einen neuen Partner gesucht.

Renault entwickelt seine elektrischen Transporter künftig gemeinsam mit dem schwedischen Lkw-Hersteller Volvo Group. Die ersten der von einem Joint Venture beider Unternehmen Modelle sollen ab 2026 auf die Straßen kommen und eine neue 800-Volt-Architektur nutzen, die hohe Reichweiten und geringe Ladezeiten verspricht. Besonderer Wert wird zudem auf Konnektivität gelegt: Die Vernetzung soll unter anderem die Überwachung der Lieferaktivitäten leisten und die Betriebskosten für Speditionen um 30 Prozent senken.

Die beiden Fahrzeughersteller sind über Ecken bereits seit längerem verbunden. Die Marke Renault Trucks gehört bereits seit 2001 zur Volvo Group, die Vertriebsaktivitäten beider Konzerne sind seitdem international verzahnt. Mit dem Pkw-Hersteller Volvo hat die Volvo Group seit 1999 übrigens nichts mehr zu tun – damals verkaufte man das Personenwagen-Geschäft an Ford und konzentrierte sich auf die Lkw-Produktion.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Stegmaier/Ford Pro Mobilitätsservice für Gewerbekunden Ford Tourneo Courier 2023 Fahrbericht von Ford Tourneo/Transit Courier Ziemlich viel Auto fürs Geld
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.