Unfallflucht

Auch Fußgängern droht Strafe

Fußgänger, Ampel, Kreuzung,

Wer mit seinem Auto ein anderes Fahrzeug beschädigt, sollte bis zur Klärung des Unfalls an Ort und Stelle bleiben. Soweit klar. Doch was gilt für Fußgänger?

Auch Fußgänger können Unfallflucht begehen. Darauf weist die Rechtsschutzversicherung D.A.S. hin. Auch wer weder mit Auto noch Zweirad unterwegs ist, ist ein Verkehrsteilnehmer, sobald er etwa Verkehrsflächen betritt oder sein Fahrzeug be- oder entlädt. Das gilt auch auf öffentlichen Parkplätzen.

Als "Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" kann es bereits gewertet werden, wenn der Fußgänger im Vorbeigehen einen Kratzer an einem parkenden Fahrzeug verursacht und seinen Weg fortsetzt. Im schlimmsten Fall droht für Unfallflucht einen Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren oder eine Geldstrafe.

Neues Heft
firmenauto Titel 10 2018
10/2018 20. September 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Wespen können im Auto lästig und gefährlich werden Wespe im Auto Bei Unfall zahlt Versicherung Handyverbot beim Fahren Taschenrechner bleiben erlaubt
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.