Volvo testet Laden per Induktion

Volle Batterien ohne Kabel

Foto: Volvo

Die Induktionsladung könnte das Tanken von Elektroautos künftig deutlich bequemer machen. Und auch schneller, wie nun ein Forschungsprojekt ergeben hat.

Volvo setzt auf das induktive Laden von Elektroautos. Ein Testprojekt der Zukunftstechnik, das belgische Wissenschaftler betreut haben, ist nun unter Beteiligung des schwedischen Autoherstellers erfolgreich abgeschlossen worden.

Die Induktionsladung soll künftig das Betanken von Elektroautos schneller und komfortabler machen. Die Energie wird dabei kabellos über ein Magnetfeld von einem Sender im Straßenbelag auf einen Empfänger im Fahrzeug übertragen. Mit der im Rahmen des Projekts "Flader’s Drive" getesteten Technik dauerte der Ladevorgang bei dem Testfahrzeug, einem Volvo C30 Electric, lediglich 2,5 Stunden. An einer gewöhnlichen Haushaltssteckdose beträgt die Ladezeit acht bis zehn Stunden.

Neues Heft
FA Titel 01 2019
01/2019 14. Dezember 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Kia Soul EV Bestseller Elektroautos 2018 Die meistverkauften Stromer Ladeinfrastruktur Zahl der Ladesäulen steigt
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.