Zoom

Carsharing-Pläne bei Audi: Luxus-Sportwagen zum Teilen

Auch Audi will nun ein Stück vom Carsharing-Kuchen. Allerdings ein kleineres und feineres als die Wettbewerber aus Stuttgart und München.

Audi plant ein Carsharing-Konzept für Luxusautos. Dabei können sich drei Nutzer über eine Online-Community ein Jahr lang den Sportwagen R8 teilen, wie Audi-Chef Rupert Stadler gegenüber der "Wirtschaftswoche" erläuterte. Auch andere hochpreisige Fahrzeuge der Marke könnten in die Pläne einbezogen werden. Der als Coupé und Spyder angebotene R8 ist vor der Oberklasselimousine A8 und dem Luxus-SUV Q7 das teuerste Modell der Ingolstädter, schon für die günstigste Variante werden 97.310 Euro netto fällig.

Audi will mit dem aktuell noch in der Testphase befindlichen Konzept neue Kundengruppen locken. Dafür gibt der Hersteller seine bisherige Zurückhaltung beim Carsharing auf. Die schärfsten Konkurrenten, Daimler und BMW, haben bereits seit längerem eine eigene Carsharing-Plattform, setzen dabei aber vor allem gängige Klein- und Kompaktwagen.

Autor

Foto

Audi

Datum

10. September 2014
5 4 3 2 1 4 5 1
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres