Förderung

Partikelfilter an Dieselfahrzeugen nachrüsten

Rußfilter Foto: HJS

Das Bundesumweltministerium stellt 30 Millionen Euro für die Nachrüstung von Dieselfahrzeugen bis 3,5 mit Partikelfiltern zur Verfügung.

Laut Ministerium können Halter, die ihr Fahrzeug zwischen 1. Januar und 31. Dezember 2015 nachrüsten eine Förderung von 260 Euro erhalten. "Die Nachrüstung von Dieselfahrzeugen trägt dazu bei, dass der gesundheitsschädliche Ausstoß von Partikeln sinkt. Damit wird die Luftqualität insbesondere in den Innenstädten verbessert. Die Nachrüstung dient somit gleichermaßen dem Umweltschutz als auch der Gesundheitsvorsorge", sagt Jochen Flasbarth, Staatssekretär des Bundesumweltministeriums. Nachgerüstete Fahrzeuge, so das Bundesumweltministerium, werden einer besseren Schadstoffgruppe zugeordnet und erhalten eine entsprechend bessere Umweltplakette.

Anträge können Februar beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in Eschborn eingereicht werden. Dabei weißt das Umweltministerium nochmals darauf hin, dass nur Nachrüstungen im Aktionszeitraum gefördert werden können. Wer sein Fahrzeug vor dem 1. Januar 2015 nachgerüstet habe, könne keine Förderung beanspruchen. Antragsformulare für die Förderung von Diesel-Pkw oder Transportern bis 3,5 Tonnen können ab 1. Februar unter www.bafa.de heruntergeladen werden. Das Ministerium schließt überdies eine Aufstockung des Budgets über die angesetzten 30 Millionen Euro aus.

Neues Heft
firmenauto Titel 10 2018
10/2018 20. September 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel CO2-Ziele der EU 45 Prozent weniger bis 2030 Schummel-Diesel: Pflicht zum Software-Update Behörde darf Auto aus dem Verkehr ziehen
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.