Schließen

Kia Sportage 1.6 CRDi

Noch ein Mildhybrid

Kia Sportage 1.6 CRDi 2019 Foto: Kia

Kia setzt auf 48-Volt-Technologie, um seine Motoren sparsamer zu machen. Jetzt ist der kleine Diesel im SUV Sportage dran.

Nach dem 185 PS starken 2,0-Liter-Diesel bietet Kia jetzt auch den 1.6er-Selbstzünder im Kompakt-SUV Sportage als Mildhybrid mit 48-Volt-Technologie an. Anders als beim 2,0-Liter Aggregat erhält der Kunde diese niederschwellige Elektrifizierung zur Erreichung einer verbesserten Kraftstoffeffizienz aber nicht serienmäßig, sondern muss 750 Euro Aufpreis zahlen.

Als Mildhybrid soll der 1.6er bis zu 8 Prozent weniger Kraftstoff verbrauchen. Er ist sowohl mit Front- als auch Allradantrieb erhältlich und wird in zwei Leistungsstufen mit 115 PS und 136 PS angeboten. Die Kraftübertragung erfolgt serienmäßig über ein Sechsgang-Schaltgetriebe, alternativ steht ein Siebengang-DSG zur Wahl. In Verbindung mit Frontantrieb und der kleinen Ausbaustufe werden mindestens 21.630 Euro netto fällig.

Autos mit 48-Volt-Technik
Alle Mild-Hybriden in Deutschland
Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Porsche Parkgebühren per App bezahlen BMW 5er 2020 BMW 5er Neue Diesel, mehr Plug-in
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 04_05_2020_Titel
04-05/2020 22. Mai 2020 Inhalt zeigen