Markentankstellen

Shell und Aral am teuersten

Foto: SP-X/Lea Fuji

Wie teuer eine Tankfüllung ist, hängt nicht nur von der Tageszeit ab. Auch davon, bei welchem Anbieter man zapft.

Dass Unternehmen richtig viel Geld sparen können, wenn Ihre Mitarbeiter die Firmenwagen zur richtigen Zeit betanken, weiß man. Aber es kommt auch darauf an, wo sie tanken.

Bei Aral und Shell ist Kraftstoff am teuersten. In einer sechswöchigen Stichprobe des ADAC lagen die Preise bei den beiden Marktführern im Schnitt um 5,8 Cent über denen des günstigsten Anbieters. Am billigsten war der Sprit durchgehend an den Zapfsäulen der Marke Jet, wo Diesel im Schnitt für 1,037 Euro pro Liter verkauft wurde. Super kostete 1,133 Euro. Im preislichen Mittelfeld lagen die Marken Total mit 1,062 Euro (Super: 1,160 Euro) und Esso mit 1,083 Euro (Super: 1,178 Euro).

Tankkarten Leistungen von Tankkarten 16 Tankkarten auf einen Blick

Autofahrern, die die stets vorhandenen Preisdifferenzen für sich nutzen wollen, empfiehlt der Automobilclub, sich vor dem Tanken kurz online über die aktuellen Preise zu informieren. Der Vergleich der fünf großen Anbieter Deutschland fand zwischen Anfang April und Mitte Mai statt.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 04_05_2020_Titel
04-05/2020 22. Mai 2020 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Führerscheinkontrolle LapID Führerscheinkontrolle LapID Kostenloses Einstiegspaket EnBW, Ladesaeule, Hyundai Kona, E-Auto, laden, Mitarbeiterprogramm der EnBW Elektroautos für alle
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.