Schließen

Range Rover und Range Rover Sport

Hybrid-Boost für die Diesel

Foto: Range Rover

Land Rover macht seine Spitzenmodelle fit für die strengeren CO2-Grenzwerte. Bei Range Rover und Range Rover Sport unterstütz nun ein E-Motor die großen Diesel.

Mit neuen Dieselmotoren gehen die Luxus-SUVs Range Rover und Ranger Rover Sport ins neue Modelljahr. In beiden Allradern ersetzen neue 3,0-Liter-Reihensechszylinder mit Mildhybrid-Technik die bisherigen V6-Motoren. Die schwächste Variante kommt auf 249 PS, die mittlere auf 300 PS und die Top-Ausführung leistet 350 PS. Der Verbrauch soll bei der stärksten Variante knapp unter 9 Litern pro 100 Kilometern liegen (Range Rover Sport).

Unverändert bleibt das Angebot an Benzinern. Die Auswahl reicht vom 300 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder (nur Range Rover Sport) bis zum 5,0-Liter-Kompressor-V8 mit bis zu 565 PS. Nominell sparsamste Variante ist ein Plug-in-Hybrid auf Vierzylinderbasis mit 404 PS Systemleistung.

Darüber hinaus erhalten die beiden technisch eng verwandten Modelle neue Lackfarben und Ausstattungsoptionen. Preise sind noch nicht bekannt, dürften wie gehabt bei rund 58.823 Euro (alle Preise netto) für den 4,88 Meter langen "Sport" starten. Der mindestens 5,00 Meter langen Range Rover kostet aktuell ab rund 89.075 Euro.

Top 10 in Firmenflotten
Die beliebtesten großen SUV
Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel BMW-Pläne Der 5er wird elektrisch Renault Twingo Z.E. Zum Start in orange
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 06/07 Titel
06-07/2020 17. Juli 2020 Inhalt zeigen