Renault Scénic dCi 110 Energy 2016 Zoom
Foto: Renault

Renault-Mercedes-Kooperation

Gemeinsame Motoren für A-Klasse und Scénic

Weil Daimler keine geeigneten Motoren für die kompakte A-Klasse hat, haben die Stuttgarter nun gemeinsam mit Renault passende Benziner entwickelt.

Renault und Daimler haben gemeinsam eine neue Familie kleiner Turbobenziner entwickelt. Die Vierzylinder verfügen über 1,3 Liter Hubraum und werden zunächst mit 115 PS, 140 PS und 160 PS angeboten. Für die Kraftübertragung sorgt in der Regel ein manuelles Sechsganggetriebe, die stärkeren Varianten wird es auch mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe geben.

Premiere feiert der neue Motor Mitte Januar in den Renault-Modellen Scénic und Grand Scénic, bei Mercedes dürfte er ebenfalls 2018 in der nächsten Generation der kompakten A-Klasse zum Einsatz kommen. Bereits die aktuelle A-Klasse fährt teilweise mit Dieselmotoren aus einer Kooperation mit Renault.

Autor

Datum

14. Dezember 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres