Statistik Umweltbundesamt

Luftqualität wird besser

Foto: -

Die Luft in Deutschland wird sauberer. Auch bei den Stickoxiden gibt es leichte Entwarnung.

Die Luftschadstoffemissionen in Deutschland sind 2018 leicht gesunken. Die NOx-Emissionen sind laut Umweltbundesamt von 1,284 Millionen Tonnen auf 1,198 Millionen Tonnen zurückgegangen. Im Straßenverkehr verringerten sie sich von 521.000 auf 468.000 Tonnen. Auch bei den meisten anderen Schadstoffarten gab es ein Minus. Zugenommen haben aber unter anderem die Emissionen von Feinstaub (PM10), der Ausstoß stieg von 207.000 auf 211.000 Tonnen. Der Zuwachst geht vor allem auf das Konto der Industrie, im Verkehr sanken die Emissionen.

Die großen Erfolge der Luftreinhaltung lagen laut UBA in den 1990er Jahren nach der Wiedervereinigung. Derzeit seien für viele Schadstoffe kaum noch Minderungen zu beobachten. Allerdings dürften bereits beschlossenen Änderungen und Neuregelungen künftig zu einer weiteren Verbesserung beitragen, darunter auch neue Vorgaben für die Abgasregulierung von Pkw im Rahmen des RDE-Verfahrens. Auch der bis 2038 beschlossene Kohleausstieg wird die Luftqualität verbessern.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 04_05_2020_Titel
04-05/2020 22. Mai 2020 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Construction of newly finished, empty highway. Corona-Folgen Shutdown der automobilen Mobilität? Studie zu Roboter-Lkw Chance und Risiko
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.