Unfallstatistik Mehr Tote im Juli

Verkehrstoten Foto: SP-X

Es verunglücken wieder mehr Menschen im Straßenverkehr. Und es gibt nicht nur mehr Verletzte als noch vor Corona.

Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist im Juli gestiegen. Nach vorläufigen Daten des Statistischen Bundesamts (Destatis) kamen 321 Menschen ums Leben, 44 mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten nahm ebenfalls zu. Im Vergleich zum Juli 2021 registrierte Destatis eine Steigerung um 5 Prozent auf 36.600 Personen. Gegenüber Juli 2019, dem Vergleichsmonat vor der Corona-Pandemie, lag die Zahl der Verkehrstoten um 51 Personen höher, die Zahl der Verletzten ging um 2 Prozent zurück

Lesen Sie auch Umfrage zur Verkehrssicherheit Verbesserungs-Möglichkeiten gibt es viele

In den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres verzeichnete die Polizei insgesamt 1,3 Millionen Straßenverkehrsunfälle, 7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Darunter waren 161.700 Unfälle mit Personenschaden (+17 %), bei denen 1.570 Menschen getötet wurden (+13 %). Gegenüber den ersten sieben Monaten 2019 ging die Zahl der Verkehrstoten um 10 Prozent zurück, die Zahl der Verletzten um 8 Prozent.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Euro NCAP Fahrer-Assistenzsysteme im Test ADAC 2023 ADAC-Pannenstatistik Batterie auch bei E-Autos Hauptursache
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.