Zoom

Citroen und DS: Neue Führung für die beiden Marken

Der Fahrzeughersteller Citroen setzt zwei neue Generaldirektoren ein. DS wird dabei zur eigenständigen Marke.

Ab 1. Juni übernimmt Linda Jackson den Posten der Generaldirektorin der Marke Citroen. Bisher leitet Jackson die Geschäfte von Citroen Großbritannien und Irland. Laut Citroen verfügt Jackson bereits über mehr als 35 Jahre Erfahrung in der Automobilindustrie.

Die neue Marke DS soll ebenfalls ab Juni Yves Bonnefont führen. Bonnefont ist bisher als Direktor Strategie für den Konzern PSA Peugeot Citroen und stellvertretender Generaldirektor von Citroen tätig. Das Unternehmen stehe vor einer zweifachen Herausforderung, so Frédéric Banzet, seit 2009 Generaldirektor von Citroen. "Es gilt, den Erfolg der Marke DS weiterzuentwickeln und zu beschleunigen und zugleich überall in der Welt die Neupositionierung von Citroen zu etablieren und zu verbreiten." Um dies umzusetzen, werde DS zu einer eigenständigen Marke.

Gleichsam werde die Erneuerung der Marke Citroen unter Jacksons Führung stehen. Nach fünf Jahren an der Spitze von Citroen sei Banzet stolz, seinen Posten Linda Jackson zu überlassen, die einen großen Erfahrungsschatz mitbringe. 

Autor

Foto

Jacek Bilski

Datum

8. Mai 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres