Zoom

Flottenmarkt: Deutsche Marken bevorzugt

Deutsche Hersteller liegen bei Flottenverantwortlichen ganz vorne. Das besagt eine aktuelle Erhebung von Dataforce.

Demnach belegten die Marken VW, Audi, BMW, Mercedes, Ford und Opel die ersten sechs Plätze bei den Neuzulassungen im relevanten Flottenmarkt (Januar bis April 2013). Das Ergebnis überrascht, da sich nur drei Prozent der kleinen Flotten (bis 9 Pkw) durch die Car Policy auf deutsche Marken beschränken. 20 Prozent sind es bei den mittelgroßen Unternehmen mit ( bis 100 Pkw). Bei den großen Fuhrparks (ab 100 Pkw) beschränkt die Hälfte der befragten 1.222 Flottenverantwortlichen die Auswahl der Dienstwagen durch die Car Policy auf deutsche Marken. Eine weitere Erkenntnis der Umfrage ist aber auch, dass die Importeure ihr Potenzial nicht ganz ausschöpfen. Denn in 41 Prozent der Firmen, die in ihren Dienstwagenregelung die Anschaffung von Importeuren erlauben, findet sich trotzdem kein einziges Modell wieder.

Autor

Foto

RICHARD NEWTON

Datum

14. Juni 2013
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres