Leasingvertrag Zoom

Leasing: So viel kostet die Rückgabe

Je nach Leasingvertrag können bei der Fahrzeugrückgabe hohe Kosten auflaufen. Dataforce hat dazu Flottenmanager befragt.

Mehr als 50 Prozent der befragten Flottenchefs mit einem Fuhrpark ab einem Pkw leasen ihre Flottenfahrzeuge und geben diese nach drei oder vier Jahren wieder zurück. Laut Dataforce übernehmen beinahe 20 Prozent die Fahrzeuge nach Ablauf der Leasingzeit und nehmen das Fahrzeug in den Unternehmensbestand auf. Bei kleineren Flotten mit maximal zehn Fahrzeugen liege dieser Anteil sogar bei 27 Prozent.

Bei der Rückgabe kommt es oft zu Ärgernissen. Laut Dataforce tragen 44 Prozent der Fuhrparks mit weniger als zehn Fahrzeugen Kosten in Höhe von bis zu 1.000 Euro. Sechs Prozent müssen demnach sogar mehr als 5.000 Euro aufzahlen. Ein anderes Bild ergebe sich bei Flotten mit mehr als 50 Fahrzeugen. Bei 59 Prozent der Fahrzeuge, so Dataforce, bleiben die Rückgabekosten unter 1.000 Euro. Keiner der befragten Flottenchefs gab an, mehr als 3.000 Euro zahlen zu müssen.

Je größer der Fuhrpark, desto größer falle auch der Anteil der Fahrzeuge mit Service-Leasing-Verträgen aus. Große Flotten nutzen demnach vermehrt freie Werkstätten (vier bis fünf von zehn) und nutzen beispielsweise Smart Repair. Bei kleineren Fuhrparks liege dieser Anteil bei 20 Prozent. Laut Dataforce habe sich die Branche darauf eingestellt und biete Hol-und-Bring-Service für die Fahrzeuge an. 

Autor

Foto

Götz Mannchen

Datum

27. Februar 2014
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres