Alles über Tankmanagement
Zapfsäule, Tanken, Tankstelle, Tankkarte Zoom
Foto: funfunphoto - stock.adobe.com

21 Tankkarten für Lkw im Vergleich

Die Angebote der Tankkartenanbieter im Detail

Fahrer und Spediteure erwarten von ihren Tankkarten mehr als nur bargeldloses Bezahlen. Gefragt sind vor allem sichere und digitale Services. Die Marktübersicht über 21 Tankkarten zeigt, was die einzelnen Anbieter im Portfolio haben.

Der Markt ist in Bewegung. So sind Tank- und Servicekarten mittlerweile nicht nur für die Mineralölgesellschaften, vielmehr auch für die Hersteller beziehungsweise deren Finanztöchter, ein wichtiges Wachstumsfeld. Allen voran setzt VW Financial Services zum Sprint an und will bis 2020 einer der größten Kraftstoffversorger in Europa werden.
Um das zu schaffen, sicherte sich der Konzern zu Jahresbeginn die Mehrheitsbeteiligung an der Log Pay Transport Services. Davon profitiert nun die MAN Card.

Doch nicht nur der VW-Konzern hat große Pläne. Die in Prag ansässige Eurowag will die etablierten Wettbewerber mit ihrer Tank- und Servicekarte und ihrem One-Stop-Shopping-Konzept herausfordern. Je nach Größe und Ausrichtung der Kunden bietet Eurowag drei unterschiedliche Kartentypen. Dabei sollen die Kunden vor allem von niedrigen Kraftstoffpreisen profitieren. Eurowag ist nach eigenen Angaben nicht nur als Finanzdienstleiter, sondern auch als Großhändler für Kraftstoffe aktiv.

Fahrerkarte zur Tankkarte erweitert

Einen neuen Weg geht Tankpool24, indem sie die Fahrerkarte zur Tankkarte erweitert. Das bringt zwei Vorteile mit sich: Kennzeichen und Kilometerstand werden automatisch übertragen. Allerdings muss der Fahrer die Zeit der Tankung im Tachografen manuell nachbuchen.

Doch egal, welche Karten im Einsatz sind, die Anforderungen der Kunden steigen. Das zeigt sich insbesondere im Online- und Sicherheitsbereich. Dem haben nun unter anderem Shell und DKV Euro Service Rechnung getragen. Shell will das Betrugsrisiko mit neuer Chiptechnologie minimieren. Der große Vorteil: "Chipkarten können nicht kopiert oder manipuliert werden", erklärt Rainer Klöpfer, Geschäftsführer von Euroshell Deutschland.
Dagegen setzt DKV auf die Erweiterung seines elektronischen Kundenkontos.

DKV-Kunden können pro Karte flexible Verfügungsrahmen einrichten, zudem lässt sich jede Karte temporär deaktivieren und wieder aktivieren. Möchten Kunden bei ihren Karten nicht nur den Verfügungsrahmen limitieren, sondern auch über jede Verwendung oder bei Falscheingaben der PIN informiert werden, schlägt das DKV-Reporting per E-Mail Alarm.

Schon in der Voreinstellung ist die Karte gesperrt

Einen Schritt weiter geht das Eurowag Cardlocking-System. Die Karten, die in diesem System eingereiht sind, werden voreingestellt "gesperrt" und man kann sie nicht zum Tanken, für Waschanlagen oder Parken benutzen – sofern die berechtigte Person nicht vorab per SMS freigegeben wird. Nach 30 Minuten wird die Karte erneut automatisch gesperrt.

In vielen Speditionen, so auch bei Gotthold Haller, ist es üblich, dass jedes Fahrzeug eine eigene Tankkarte mit PIN-Code bekommt, die jeweils auf die Fahrzeugnummer bezogen ist. Gleichzeitig setzen einige Unternehmen auf Telematiklösungen. Derzeit implementiert zum Beispiel die Spedition Sotraprint eine entsprechende Lösung, die ein Modul zur Kontrolle der Tankkartenabrechnung enthält. "Das System kann die Zahl der tatsächlich gefahrenen Kilometer mit dem Verbrauch abgleichen – damit kann geprüft werden, ob die Tankkartenabrechnung stimmt", sagt Vanessa Krieweth, Geschäftsführerin der Spedition Sotraprint. Natürlich nicht bis auf den letzten Tropfen – "aber wir bekommen eine grobe Hausnummer, ob die Zahlen stimmen."

Bei den digitalen Bezahlmöglichkeiten gehen die Meinungen im Bereich Sicherheit auseinander. Für Gerold Haller, Geschäftsführer der Spedition Gotthold Haller, stellt die Zahlung per Tankkarte momentan noch die sicherste Zahlungsvariante dar. Dagegen könnte sich Krieweth auf jeden Fall für eine digitale Bezahllösung erwärmen: "Je weniger die Fahrer dabei haben müssen, desto besser." Das mag stimmen, doch bis die entsprechenden Systeme soweit sind, sollten sich die Speditionen so gut wie es geht vor möglichem Missbrauch schützen.

Download
Kostenlos herunterladen Marktübersicht Tankkarten (2017) (PDF)

Autor

Datum

16. September 2017
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres