A.T.U-Finanzen saniert

Wechsel in der Geschäftsführung

Foto: A.T.U

Die Werkstattkette A.T.U hat ihre Finazen saniert und die Geschäftsführung sowie den Aufsichtsrat neu besetzt. Hans-Norbert Topp gibt die Geschäftsführung ab.

Man habe die Schuldenlast um mehr als 600 Millionen Euro reduziert, heißt es aus Unternehmenskreisen. Gleichzeitig stehe A.T.U frisches Kapital in Höhe von mehr als 100 Millionen Euro sowie zusätzliche Kreditlinien im Umfang von 75 Millionen Euro zur Verfügung. A.T.U will demnach nach der Sanierung besonders den Kundenservice verbessern und die Werkstattausrüstung modernisieren.

Der bisherige Vorsitzende der Geschäftsführung, Hans-Norbert Topp gibt demnach seinen Posten ab. Vorerst soll er im Unternehmen bleiben. Interimistisch übernehme Norbert Scheuch den Posten. Scheuch wurde demnach zum Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt, zusammen mit Walter Gehl und Ian Fraser, die laut A.T.U reguläre Mitglieder des Aufsichtsrats werden. Gehl übernimmt vorerst ebenfalls interimistisch den Posten als Aufsichtsratschef, solange Scheuch die Geschäftsleitung inne hat.

Neues Heft
FA Titel 01 2019
01/2019 14. Dezember 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Christian Hahn Hubject Hubject Christian Hahn ergänzt Geschäftsleitung Marcus Hennecke, Avrios Avrios International Neuer Vizepräsident
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.