Fiat/Chrysler

Marchionne strukturiert Konzern um

Fiat und Chrysler rücken enger zusammen. Nun teilen sich die Hersteller ein gemeinsames Management.

Nachdem Fiat die Mehrheit am amerikanischen Autohersteller Chrysler besitzt, will Konzernchef Sergio Marchionne nun richtig Gas geben. Um schneller und schlagkräftiger am Markt agieren zu können, verpasste er dem Konzern eine neue Organisationsstruktur. An der Spitze des gemeinsamen Managements steht weiterhin Sergio Marchionne. Zusätzlich bilden die Italiener eine weitere operative Steuerungseinheit, das sogenannte Group Executive Council (GEC). Es ist nach dem Vorstand das oberste Entscheidungsgremium. Das GEC besteht aus vier Untergruppen und ist verantwortlich für die einzelnen Regionen und Marken sowie die Design-, Technik- und Verwaltungsabteilungen. Insgesamt umfasst die Chefetage 22 Mitglieder, die in der Mehrzahl aus dem Fiat-Konzern stammen.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto 04_05_2020_Titel
04-05/2020 22. Mai 2020 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Studie zu Roboter-Lkw Chance und Risiko Finanzierung Leasing VW-Marken Job weg, Raten stunden
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.