Firmenauto Automobilclub kooperiert mit Allianz

Kooperierende Partner: AvD und Allianz Foto: Bild: AvD, Allianz

Der Automobilclub Deutschland (AvD) arbeitet zukünftig mit der Allianz Versicherung zusammen. Nach Angaben des AvD ist es Aufgabe des Clubs seinen Mitgliedern ein attraktives Auto-Versicherungsangebot zu machen. Im Gegenzug werde die Allianz Mitgliedschaften des AvD verkaufen. Um die Gewinnung von jüngeren Mitgliedern geht es dem AvD außerdem in seiner neu angekündigten Marketingstrategie. Hierzu gehöre laut AvD ein Franchisekonzept für Fahrschulen. Die erste AvD-Fahrschule hat Anfang Oktober in Stuttgart ihre Pforten geöffnet. Zudem wollen die Frankfurter ihre Leistungen für bestehende Mitglieder erweitern. Sollte beispielsweise eine vorzeitige Heimreise nötig werden, trägt der AvD die Fahrtkosten bis zu 2.500 Euro. Neu sei zudem der Ersatzbeschaffungsservice. Sollten Mitglieder ihren Schlüssel oder wichtige Dokumente verlieren oder sollten diese gestohlen werden, helfe der Automobilclub und trage die anfallenden Gebühren. Dasselbe gelt für Arzneimittel. Bislang waren diese Services in optionalen Schutzbriefen abgedeckt.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

fa 08 2022 Titel
08/2022 25. November 2022 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Blackbox 2023 Digitaler Fahrtenschreiber Weniger Widerstand als erwartet CO2-Bilanz von E-Autos Rucksack ist nach 60.000 Kilometern weg
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.