Firmenauto

Mercedes plant neuen Van

Mercedes plant neuen Van Foto: Bild: Hersteller

Zu groß, zu teuer, zu viel Stilmix – die Mercedes-Benz R-Klasse findet in Europa nicht genug Freunde. Der Nachfolger des Crossover-Modells aus Van und SUV soll daher ab 2015 auf ein konventionelleres Konzept setzen und sich nach Informationen von „Auto Bild“ der Technik des Erfolgsmodells E-Klasse bedienen. Der wahrscheinlich Grand Sports Tourer genannte Van soll dadurch schlanker und dynamischer werden als sein Vorgänger. Ein mit 3,05 Metern sehr langer Radstand verspricht trotzdem ein großzügiges Raumangebot und einen bequemen Ein- und Ausstieg. Für den Antrieb ist zunächst ein Mildhybrid vorgesehen, bei dem der Elektromotor lediglich als Unterstützung eines konventionellen Triebwerks zum Einsatz kommt. Für später ist eine Plug-in-Hybridversion geplant, die auch das rein elektrische Fahren für rund 30 Kilometer und das Tanken an der Steckdose erlaubt. Den Part des Verbrennungsmotors übernimmt wahlweise ein Vierzylinderdiesel oder ein V6-Benziner. Als Getriebe ist eine neuartige Neunstufenautomatik vorgesehen. Die im Frühjahr modellgepflegte Mercedes R-Klasse hat im laufenden Jahr erst rund 1.100 Kunden in Deutschland gefunden. Technisch basiert der bis zu 5,16 Meter lange Fünf- bis Siebensitzer auf dem SUV Mercedes ML, von dem auch die optionale Allradtechnik stammt. Die Preisliste startet aktuell bei rund 50.100 Euro.

Neues Heft
firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Dirk Hoheisel Dirk Hoheisel im Interview "Wir wollen Robotaxi-Nutzer verstehen" Bosch Daimler Robotertaxi Automatisiertes Fahren Bosch hat Ideen für die Zukunft
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.