Firmenauto

Mit Navis früher zu Hause

Foto: Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Mit Navigationsgeräten, die über aktuelle Verkehrsinformationen verfügen, verbringen Fahrer im Schnitt 18 Prozent weniger an Zeit in ihrem Fahrzeug im Vergleich zu Fahrern ohne Navigationssystem. Auf das ganze Jahr gerechnet könnten dadurch vier Tage an Fahrzeit eingespart werden. Das sind die Ergebnisse einer Navigationsstudie, die von dem Kartendatenanbieter Navteq in Auftrag gegeben wurde. Hinzu komme, das Fahrer mithilfe von Echtzeit-Verkehrsinformationen ihre Fahrstrecken verkürzten. 21 Prozent oder 0,79 Tonnen Kohlendioxid können dadurch laut Studie im Vergleich zu denjenigen, die kein Navi benutzen, pro Jahr gespart werden. Das Forschungsprojekt, dass von Nustats durchgeführt wurde und in Düsseldorf und München stattfand, baut auf drei Benutzergruppen auf: Fahrer ohne Navigationssystem, Personen mit Navis und Teilnehmer mit Geräten, die über aktuelle Verkehrsinformationen informieren. Die Fahrzeuge ohne Navi wurden mit einem Messgerät ausgestattet, dass die zurückgelegte Strecke sowie die Fahrgeschwindigkeit erfassten. Die Studienergebnisse umfassen laut Navteq mehr als 2.100 individuelle Fahrten, mehr als 20.000 Kilometer und nahezu 500 gefahrene Stunden.

Neues Heft
firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel 900 Transporter für ISS Renault startet große Fahrzeuglieferung Fleet Convention Österreich Branchentreff für Österreich in Wien
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.