Firmenauto Stromladestation im Parkhaus

Foto: Foto: Torsten Zimmermann/WWW.TOZIGRAFIE.DE

Das Energie-Unternehmen RWE und der Parkhausbetreiber Apcoa Autoparking gehen im Bereich Elektromobilität gemeinsame Wege. Zusammen errichten die Unternehmen Stromladestationen für Elektroautos in öffentlich zugänglichen Parkräumen. So können eigenen Angaben zufolge E-Fahrzeuge zum Beispiel während des Einkaufs geladen werden. Zunächst entstehen nach Angaben von RWE Ladestationen in 20 Berliner Apcoa-Parkgaragen - zum Beispiel am Alexander Platz oder am Brandenburger Tor. Weitere Stationen in Parkräumen sollen in Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart und München folgen. Der Aufbau der Ladestationen in Berlin erfolgt im Rahmen des e-mobility Pilotprojekts von RWE und Daimler. Dabei installiert die RWE 500 Ladepunkte und testet anhand von 100 Elektro-Smarts die Nutzung von öffentlicher Ladeinfrastruktur und das Fahrverhalten der Nutzer. Bis 2012 soll getestet werden, wie Elektro-Mobilität auf die Straße gebracht werden kann. Mit dieser Kooperation rückt die RWE eigenen Angaben zufolge ihrem Ziel näher, bundesweit ein flächendeckendes Tankstellennetz für Elektrofahrzeuge aufzubauen.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

fa 08 2022 Titel
08/2022 25. November 2022 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Blackbox 2023 Digitaler Fahrtenschreiber Weniger Widerstand als erwartet CO2-Bilanz von E-Autos Rucksack ist nach 60.000 Kilometern weg
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.