Firmenauto

Trotz Partikelfilter kein Steuernachlass

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Der Einbau eines Rußpartikelfilters vor der erstmaligen Zulassung eines Personenkraftwagens mit Dieselmotor stellt keine nachträgliche technische Verbesserung dar. Das berichtet der Juristische Literatur-Pressedienst unter Berufung auf ein Urteil des Bundesfinanzhofs (AZ: II R 17/08). Der Bundesfinanzhof versagte daher diesem Fahrzeug die steuerliche Vergünstigung. Diese Auslegung ergebe sich aus dem Kraftfahrzeugsteuergesetz. Dort werde nur die technische nachträgliche Verbesserung ausgesprochen und nicht etwa schon der werkseitige Rußpartikelfiltereinbau.

Neues Heft
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto Titel 01 2020
01/2020 29. November 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Elektro CO2-Strategie bei Renault Mit Batterien und Flüssiggas Hyundai S-A1 Hyundai S-A1 Das fliegende Taxi
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.