Firmenauto

VW steigt bei Suzuki ein

Der Autobauer Volkswagen geht mit Suzuki eine strategische Partnerschaft ein. Nach Angaben des Unternehmens wird VW 19,9 Prozent Suzuki-Aktien kaufen. Im Gegenzug wird Suzuki bis zur Hälfte des erhaltenen Kaufpreises in Volkswagen-Aktien investieren. Die Transaktion unterliege der Zustimmung der zuständigen Behörden. Den Einstieg bei Suzuki lässt sich VW 1,5 bis 1,8 Milliarden Euro kosten, berichtet das Nachrichtenmagazin "Spiegel". Laut VW soll die Eigenständigkeit beider Unternehmen gewahrt bleiben. Beide Unternehmen wollen in Zukunft zusammen ihre Präsenz auf den automobilen Wachstumsmärkten ausbauen. Zudem sollen Synergien bei der Entwicklung und Produktion von innovativen und umweltfreundlichen Kleinwagen entstehen.  

Neues Heft
firmenauto 11 2019 Titel
11-12/2019 25. Oktober 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Keine Servicekarte mehr Bezahlen mit der App Euromaster, Werkstatt Flottenbetreuung von Euromaster Mehr Service in Ballungsgebieten
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.