Firmenauto

Weniger Tote im November 2010

weniger Unfalltote Foto: Bild: Juliane Bezold

Die Zahl der Verkehrstoten ist im vergangenen November erneut gesunken. Das veröffentlichte heute das statistische Bundesamt (Destatis). Demnach starben im November 2010 mit 351 Menschen drei Prozent weniger im Verkehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten sei hingegen um 1,2 Prozent auf 32.600 gestiegen im Vergleich zu 2009. Die Zahl der Straßenverkehrsunfälle im November 2010 stieg im Vergleich zum Vorjahr um 7,2 Prozent auf 220.500 Unfälle an, wobei sich die Zahl der Unfälle mit reinem Sachschaden stärker erhöhte als die der Unfälle mit Personenschaden. Insgesamt gingen in den ersten elf Monaten 2010 die Zahlen der Verletzten und Toten zurück. Die Zahl der Toten sank auf 3.447 Todesfälle. Das sind zehn Prozent weniger als noch 2009 im selben Zeitraum. Ebenso fiel die Zahl der Verletzten um 5,7 Prozent auf etwa 348.000, obwohl die Zahl der von der Polizei erfassten Unfälle um 2,2 Prozent auf 2,2 Millionen angestiegen ist. Auch im Jahresmittel entfiel dieser Anstieg lediglich auf Unfälle mit Sachschaden.

Neues Heft
FA 12 2018 Titel
12/2018 16. November 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel VW Passat Produktion Emden Elektropläne für VW-Werk FA 11 2018 Meldung firmenauto-Ausgabe 11/2018 Schwerpunkt: Datenschutz im Fuhrpark
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.