Pkw-Marktprognose

Nun schwächeln auch die Dienstwagen

Foto: ZDK

Dass der deutsche Pkw-Markt 2012 nicht komplett eingebrochen ist, lag vor allem an der stabilen Nachfrage nach Dienst- und Firmenwagen. Doch auch die beginnt nun zu schwächeln.

Der deutsche Pkw-Markt schrumpft. Für das erste Quartal 2013 rechnet das Center für Automobil-Management (CAMA) an der Universität Duisburg-Essen nur noch mit rund 714.000 Neuzulassungen. Das sind 60.000 Fahrzeuge beziehungsweise 7,8 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

Ein Grund für den Abwärtstrend ist die sinkende Zahl gewerblicher Neuzulassungen. Nachdem diese im Gesamtjahr 2012 noch leicht gestiegen ist, sinkt sie in den ersten drei Monaten 2013 der Prognose zufolge um 7,3 Prozent auf 449.800 Fahrzeuge. Hintergrund ist das geringe Wirtschaftswachstum in Deutschland in Kombination mit leicht steigenden Rohstoffpreisen und der Unsicherheit über die weitere Entwicklung der europäischen Schuldenkrise.

Die private Neuwagennachfrage schwächt sich voraussichtlich ebenfalls ab. Das Institut rechnet für das erste Quartal mit einem Rückgang um 8,4 Prozent auf 264.100 Neuzulassungen. Für das Gesamtjahr gehen die Experten von insgesamt 2,99 Millionen gewerblichen und privaten Neuzulassungen aus. 2012 waren es noch 3,08 Millionen.

Neues Heft
firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Kia Fertigungslinie Pkw-Weltmarkt 2019 In China geht es bergab Bestseller in Deutschland Jeder dritte Neuwagen ist SUV
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.