Schließen

Stellantis baut Ladenetz Anschluss für Europa

Opel Mokka-e 2021 Foto: Opel

Stellantis setzt in Europa auf E-Mobilität. Und will nun gleich auch die nötige Infrastruktur schaffen.

Der Multimarken-Autokonzern Stellantis plant den Aufbau eines europaweiten Ladenetzes. Gemeinsam mit dem Start-up TheF Charging sollen an 15.000 Standorten Lademöglichkeiten eingerichtet werden. Zugang haben alle E-Autofahrer, für Nutzer von Stellantis-Modellen soll es Sonderkonditionen geben.

Lesen Sie auch Fastned 2022 Alle Elektroautos in Deutschland (2022) Preise, Reichweite, Verbrauch E-Autos

Als Standorte nennt der Konzern unter anderem Krankenhäuser, Schulen, Flughäfen, Bahnhöfe, Stadtzentren und Einzelhandelsgeschäfte. Starten soll der Ausbau 2021 mit einer Schnellladestation in Italien, bis 2025 soll sich das Netz über den Kontinent spannen. Die Pläne ergänzen den bereits angekündigten Bau des größten Schnellladenetzes in Südeuropa, den Peugeot-, Fiat- und Opel-Mutter Stellantis gemeinsam mit dem französischen Unternehmen NHOA angekündigt hat.

Neues Heft
firmenauto test drive 2022
test drive 2022 Teaser Spalte Weitere Infos und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Ladesäule 2022 Ladenetz in Deutschland 60.000 Ladepunkte eingerichtet Werkstatt 2022 Inspektion beim Elektroauto Oft günstiger, aber selten seltener
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

fa 05 2022 Titel
05/2022 5. August 2022 Inhalt zeigen