Zoom

Automarken nach Berufen: Und was fahren Ihre Mitarbeiter?

Ärzte und Anwälte fahren meistens Premium-Autos, Lehrer VW, Handwerker greifen vor allem zu Ford und Journalisten bevorzugen französische Marken? Nicht alle Klischees stimmen, meint eine aktuelle Umfrage.

Sag mir was Du arbeitest und ich sage Dir, was für ein Auto Du fährst: Nicht immer stimmen die Klischees, die es landläufig zu typischen Fahrzeugen bestimmter Berufe gibt. Das Marktforschungsunternehmen Puls hat für die Internetbörse mobile.de die Autovorlieben verschiedener Berufsgruppen mit einer Umfrage unter gut 15.000 Personen zwischen 18 und 69 untersucht.

Danach eint ein Faible die meisten der berücksichtigten Berufsgruppen: Krankenpfleger, Bäcker, Lehrer, Maler, Polizisten, Journalisten, Ingenieure, Juristen und Ärzte fahren am liebsten Volkswagen, zwischen 14 und 20 Prozent liegt der VW-Anteil bei diesen Berufsgruppen. An zweiter Stelle folgen Opel (Ärzte, Bäcker) und Ford (Polizisten, Lehrer), aber auch Audi (Ingenieure, Maler) und BMW (Juristen, bei Journalisten gleichauf mit Toyota).

Opel schneidet bei bestimmten Berufsgruppen durchaus als Volksauto ab: Unter Krankenschwestern und Schlossern ist die Marke am beliebtesten, mit einem Anteil von 11 bis 15 Prozent, erst auf Platz zwei folgt VW. Einen anderen Weg als den des Mainstreams geht der Großteil der Manager, bei denen Audi (15,4%) auf Platz eins liegt, sowie die Sozialarbeiter, die vor allem Renault fahren (15,7%).

Autor

Foto

VW

Datum

31. August 2015
5 4 3 2 1 0 5 0
Kommentare
Kostenloser Newsletter
Newsletter Small

+++ Alle Tests +++
+++ Alle News +++

Und immer bequem und kostenlos per E-Mail.

  • Alle Bereiche
  • Branche
  • Auto
  • Management
  • ecoFleet
  • Recht/Steuer
  • Service
  • Firmenauto des Jahres