Arval

Arval kauft GE Capital Fleet Services

Handshake Händeschütteln Partnerschaft Foto: Fotolia

Arval, die Tochter der BNP Paribas, will die europäischen Flottenaktivitäten von GE Capital übernehmen und damit eine der größten europäischen Leasinggesellschaften werden.

Bei der für das vierte Quartal 2015 angekündigten Transaktion geht es um 160.000 Fahrzeuge in zwölf europäischen Ländern, von denen Deutschland, Frankreich und Großbritannien ungefähr drei Viertel des Volumens ausmachen. Der Marktwert der Fahrzeuge beläuft sich auf rund 2,4 Milliarden Euro. Mit der Übernahme von GE Capital Fleet Services wächst der Bestand der von Arval verleasten Fahrzeuge weltweit auf 900.000 und Arval zu einem der größten Leasinggeber Europas.

Der Deal ist Teil einer weltweiten Transaktion, in der Arvals nordamerikanischer Partner, die Element Financial Corporation, die Geschäfte von GE Captal Fleet Services in den USA, Mexiko, Australien und Neuseeland übernehmen will. Die Übernahme ist ein Stein der Arval-Element-Kooperation auf dem Weg, eine der weltweit führenden Leasinggesellschaft zu werden. Nach der Transaktion werden die beiden Partner nach eigenen Aussagen rund drei Millionen Fahrzeuge in 40 Ländern besitzen.

Neues Heft
firmenauto 09 2019 Titel
09/2019 16. August 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Verbrauch von Neuwagen steigt Neuwagen brauchen mehr SUV und Benziner sind Schluckspechte Mercedes EQC Zukunftspläne von Mercedes Ohne Strom geht nichts
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.