Fahrerassistenzsysteme Kunden beschweren sich zunehmend

Verkehrszeichenerkennung 2023 Foto: VW

Fahrerassistenzsysteme sollen die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen. In einigen Fällen sorgen sie aber eher für Frustration.

Viele Autofahrer sind unzufrieden mit den Assistenzsystemen ihres Fahrzeugs. Das hat eine Umfrage des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK) bei seinen Mitglieds-Werkstätten ergeben. Demnach haben knapp zwei Drittel der Betriebe bereits Erfahrungen mit Kunden gemacht, die sich über nicht oder schlecht funktionierende Fahrerassistenzsysteme beschwert haben.

Lesen Sie auch Ratgeber Vollbremsung Trotz Assistent richtig in die Eisen

Die Klagen betreffen unter anderem eine nicht funktionierende Verkehrszeichen-Erkennung, zu viele und zu nervige Warnungen der elektronischen Helfer sowie nicht nachvollziehbare Eingriffe des Notbremsassistenten. Vor allem ältere Menschen scheinen in neuen Fahrzeugen Probleme mit dem aktiven Spurhalteassistenten zu haben; das System korrigiert eigenständig die Lenkung, wenn es ein unbeabsichtigtes Verlassen der Spur registriert. Einige Umfrageteilnehmer führen die Beschwerden nur teilweise auf fehlerhafte Systeme zurück, sondern sehen auch Anwenderfehler und Unkenntnis über die Funktionsweise als Gründe für Frustration bei den Nutzern.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Keyless 600 Modell 2024 Sicherheitslücke Keyless-Problem besteht weiterhin Chademo 2023 E-Auto-Stecker-Standard Allego verzichtet auf Chademo
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.