Firmenauto

Finanzkrise setzt Zulieferern zu

Foto: Foto: photo 5000/Fotolia.com

Die Finanzkrise gefährdet bei den Zulieferern sowohl Investitionen als auch Arbeitsplätze.  Darauf weist Matthias Wissmann, Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA) in einem Gespräch mit Michael Glos, Bundeswirtschaftsminister, hin. 75 Prozent der Wertschöpfung im automobilen Bereich entfiele auf die Zulieferer. Die Branche erwirtschaftete im vergangenen Jahr laut Wissmann mit mehr als 330.000 Beschäftigten mehr als 75 Milliarden Euro. Ziel müsse es daher sein, das Vertrauen der Verbraucher wiederherzustellen und Klarheit über die CO2-basierte Kfz-Steuer zu schaffen. An die Banken gerichtet, fodert der Präsident, die Kreditversorgung der Zulieferer duch bezahlbare Konditionen zu sichern. Sorge bereite zudem das restriktive Vorgehen der  Warenkreditversicherungen. Sie würden im Kurzfristgeschäft die Kreditversicherungen kürzen oder streichen. Daher müsse nach Ansicht von Wissman, der „Rettungsschirm“ der Bundesregierung auf den Bereich der Kreditversicherer ausgedehnt werden.

Neues Heft
FA 12 2018 Titel
12/2018 16. November 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel VW Passat Produktion Emden Elektropläne für VW-Werk FA 11 2018 Meldung firmenauto-Ausgabe 11/2018 Schwerpunkt: Datenschutz im Fuhrpark
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.