Flaute auf dem Gebrauchtwagenmarkt

Großes Angebot, geringe Nachfrage

Foto: Pro Motor

Ein riesiges Angebot an jungen Gebrauchtwagen und Lieferschwierigkeiten bei Neuwagen: Eigentlich müsste das Geschäft mit Gebrauchten boomen. Tut es aber nicht.

Der deutsche Gebrauchtwagenmarkt kann nicht vom WLTP-Chaos profitieren. Trotz des gewachsenen Angebots an jungen Gebrauchten sowie den Lieferengpässen bei bestimmten Neuwagen zählte das Kraftfahrt-Bundesamt im September lediglich 575.900 Besitzumschreibungen, 2 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. Damit setzt sich der Trend des laufenden Jahres fort: Seit Januar wurden knapp 5,5 Millionen Gebrauchtwagen erneut zugelassen, was einem Minus von 1,5 Prozent entspricht.

Der Trend könnte sich jedoch noch umkehren: Auf den Höfen der Händler finden sich tausende neuwertige Gebrauchtwagen, die im Rahmen der WLTP-Einführung vom jeweiligen Hersteller vor September zugelassen werden mussten und nun auf neue Besitzer warten. Gleichzeitig bestehen bei vielen Marken weiterhin Engpässe im Modellangebot, weil noch nicht alle Baureihen und Motorvarianten über eine WLTP-Zertifizierung verfügen, die seit dem 1. September verpflichtend ist.

Neues Heft
FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Elektroautos in Europa Neuer Zulassungsrekord Dieselprämien auf dem Prüfstand Manches Angebot rechnet sich nicht
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.