Parken

Gegen die Fahrtrichtung parken geht nicht

Parken einparken Parklücke Foto: Achim Hartmann

Den Firmenwagen falsch herum abstellen? Besser nicht, denn das ist verboten.

Muss es bei der Parkplatzsuche schnell gehen, zieht mancher Autofahrer schon mal rüber auf die andere Straßenseite und parkt entgegen der Fahrtrichtung, bevor ihm jemand anderes den Platz streitig macht. Das ist aber nur in wenigen Fällen überhaupt erlaubt.

Zum Parken darf laut StVO nur der rechte Seiten- oder Parkstreifen benutzt werden, darauf weist das Magazin der Deutschen Anwaltauskunft hin. Verstößt man dagegen, ist eine Strafe von 15 Euro die Folge. Dadurch sollen gefährliche Rangiermanöver verhindert werden. Denn, wer entgegen der Fahrtrichtung parken will, muss ja irgendwie auf die andere Fahrbahn gelangen – und beim Ausparken dann auf Verkehr aus zwei Richtungen achten. Es gibt zwei Ausnahmen: So dürfen Autofahrer in Einbahnstraßen auf beiden Seiten parken oder wenn rechts zum Beispiel Schienen verlegt sind.

Neues Heft
firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Letzte Meile im Verkehrsrecht E-Scooter im Paragraphendschungel Abschleppen, Abschlepper, Falschparker Zugeparkter Firmenparkplatz Wann darf man abschleppen?
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.