Prognose 2024 VMF erwartet schwieriges Jahr

Foto: VMF

Sind chinesische Marken eine echte Konkurrenz? Welche Rolle spielen Vertriebskonzepte, Digitalisierung und Nachhaltigkeit in Flotten? Diese und weitere Aspekte beleuchtet der Verband markenunabhängiger Mobilitäts- und Fuhrparkmanagementgesellschaften (VMF).

Der Markt ist in Bewegung. Zwar können die VMF-Mitglieder laut VMF-Chef Frank Hägele, auf ein überwiegend positives Jahr 2023 zurückblicken, doch gleichzeitig warnt der Vorsitzende des Branchenverbands: 2024 werde ein herausforderndes Jahr, das zielführende Ideen und Branchenstandards braucht.

Weniger Neufahrzeuge, wachsender Gebrauchtwagenmarkt

Das Jahr 2024 schätzt der VMF in vielen Bereichen als Übergangsjahr ein. Der Vorstand des Verbandes sieht insgesamt eine geringe Investitions- und Konsumneigung. Dazu kommt, dass die durch Lieferengpässe 2023 noch vollen Bestellbücher der Hersteller weitestgehend abgebaut worden sind und durch den Wegfall der Förderung für Elektrofahrzeuge ein wichtiger Anreiz für Unternehmen entfallen ist, in neue E-Fahrzeuge zu investieren. Der VMF und seine Mitglieder erwarten im Jahr 2024 daher kein signifikantes Wachstum in diesem Bereich. In der Folge werden – auch durch Vorzieheffekte – rückläufige Zulassungszahlen für Neufahrzeuge erwartet. "Der Gebrauchtwagenmarkt wird bei reduzierten Preisen aus unserer Sicht dagegen leicht wachsen", sagt Hägele.

Digitalisierung als Treiber

Klar ist, dass die wesentlichen Trends der vergangenen Jahre die Branche auch die nächsten Jahre beschäftigen werden. Ein Treiber der Branche ist und bleibt weiterhin die Digitalisierung mit all ihren Facetten, die viele Chancen ermöglicht, Prozesse und Kosten noch besser zu managen. Digitalisierung bedeutet aber auch, immer stärker vernetzte Fahrzeuge und den Blick auf den Datenschutz zu schärfen. Weiterhin wird die Nachhaltigkeit mit Mobilitäts- und Energiewende und damit die Veränderung der Mobilität hin zu innovativen multimodalen Konzepten eine große Rolle spielen. Eine wichtige Frage wird auch sein, wie es mit der Elektrifizierung weitergeht, nachdem der Umweltbonus nun komplett weggefallen ist. Wie werden die Entscheider darauf reagieren, was wird das für die Hersteller bedeuten?

Chinesische Hersteller: Gekommen, um zu bleiben

Elektromobilität wird den Markt weiterhin bestimmen. Durch ein verschärftes CO2-Ziel ab 2025 gepaart mit der verbesserten Verfügbarkeit attraktiver E-Fahrzeugmodelle, prognostiziert der VMF eine wieder bessere Marktentwicklung ab 2025. Welche Rolle dabei die chinesischen Hersteller spielen können, hat der VMF mit Industrievertretern im Rahmen seiner Jubiläumsveranstaltung diskutiert. Die Expertinnen und Experten auf dem Podium waren sich einig, dass chinesische Marken eine ernstzunehmende Konkurrenz für deutsche Hersteller seien. Ein wesentliches Augenmerk müsse aber noch auf die Vertriebsmodelle, den Service und die Prozesse mit Marktteilnehmern wie Leasing- und Vermietgesellschaften gelegt werden. Klar wurde auch, dass sich langfristig nicht alle chinesischen Marken durchsetzen werden. "Viele seien aber gekommen, um zu bleiben", so Hägele.

Flexibilität wird immer wichtiger

Die Flexibilität wird eine höhere Bedeutung erhalten, auch durch Plattformökonomie und den erweiterten Mobilitätskonzepten, aber auch durch eine veränderte Verfügbarkeit und längere Wartezeiten. Für viele Unternehmen bedeutet das Planungsunsicherheit. Aus diesem Grund müssen die Fuhrpark- und Mobilitätsverantwortlichen, die Entscheider den Markt im Fokus haben, Veränderungen antizipieren und rechtzeitig handeln können. "Der VMF steht mit seinen Mitgliedern und Partnern bei diesen Herausforderungen beratend zur Seite. Wir werden das aktiv begleiten und diskutieren", so Hägele. So steht das erste Branchenforum im April 2024 unter der inhaltlichen Klammer dieser Veränderungen.

Über den VMF

Der Verband markenunabhängiger Mobilitäts- und Fuhrparkmanagementgesellschaften ist Rat- und Impulsgeber im Mobilitätsmarkt – heute und in Zukunft. Seit 1998 vereinen wir durch unsere Mitgliedsfirmen eine langjährige neutrale Erfahrung im Full-Service-Leasing und Fuhrparkmanagement und haben immer wieder neue Qualitätsstandards gesetzt. Unsere Mitglieder sind herstellerunabhängige Anbieter von Autoleasing sowie Mobilitäts- und Fuhrparkmanagement-Dienstleistungen wie z. B. Autovermietungen. Unsere Premiumpartner profitieren als Geschäftspartner branchennaher Service-Unternehmen vor allem durch unser starkes Business-Netzwerk.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Mercedes-Benz Produktion 2024 Pkw-Marktprognose Auf Schrumpfkurs Audi Q4 E-Tron 2024 Top Ten Mittelklasse SUV E-Antrieb hat die Nase vorn
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.