Zulassungen im Juni

Große Vans boomen

Foto: VW

SUV sind zwar immer noch die Renner als Firmenwagen, aber nun kommen auch die SUV wieder verstärkt ins Spiel.

Der Höhenflug der SUV ist nicht zu stoppen: Im Juli wurden wieder 18 Prozent mehr Hochbeiner verkauft als im gleichen Monat des Vorjahres. 33.060 Stück waren es insgesamt, an der Spitze der Verkäufe liegt weiterhin der Ford Kuga. Der Sommermonat bescherte aber auch einem seit Jahren eher rückläufigen Segment ein deutliches Plus: Im Juli wurden knapp ein Viertel (23,6 Prozent) mehr große Vans verkauft als zuvor. Dazu hat vor allem die Steigerung von rund 200 Prozent beim Segments-Bestseller Touran beigetragen, der gut ein Drittel aller Verkäufe stellt.

Ein Wechsel an der Spitze gelang dem Fiat 500, der mit 3.700 verkauften Exemplaren nun die Kleinstwagen anführt. Auch Audi A6 und BMW 7er konnten sich in der Oberen Mittelklasse beziehungsweise Oberklasse vor ihre Mitbewerber schieben. Oberklasse und Mini-Vans mussten mit je rund einem Drittel der Verkäufe im Juli die größten Verluste hinnehmen.

Neues Heft
FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel WLTP würfelt Bestsellerliste durcheinander Der Corsa überholt den Polo Flaute auf dem Gebrauchtwagenmarkt Großes Angebot, geringe Nachfrage
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.