Alfa Romeo Tonale Plug-in-Hybrid Test So fährt der neue Kompakt-SUV

Alfa Romeo Tonale PHEV 2023 Foto: Alfa Romeo 13 Bilder

Mit einer Plug-in-Version des neuen Tonale startet Alfa Romeo ins Elektrozeitalter. 280 PS sind ein Wort für einen kompakten SUV, und auch die Reichweite passt.

Manchmal muss der Chef ein Machtwort sprechen. Als Jean-Philippe Imparato vergangenes Jahr als neuer Alfa-Boss antrat, war der Tonale Plug-in-Hybrid fast fertig. Er sollte den gleichen Steckdosenantrieb wie der Jeep Compass bekommen, mit rund 45 Kilometern elektrischer Reichweite. Viel zu wenig für einen Plug-in-Hybriden, der so spät erst auf den Markt kommt und sich vor allem im B2B-Geschäft behaupten soll, befand Imparato. Also mussten die Entwickler nochmals ran, tauschten den 11,4 kWh-Akku gegen eine 15,5 kWh große Batterie aus, die sich mit maximal 7,4 kW in rund 2,5 Stunden laden lässt. Jetzt geht der Kompaktvan mit ordentlichen 69 Kilometern Reichweite sowie 16 Gramm CO2/km an den Start und läutet bei den Italienern das Elektro-Zeitalter ein.

Ab 2027 will Alfa nur noch E-Autos verkaufen

Hier gibt Imparato ebenfalls einen strammen Kurs vor. 2024 kommt das erste E-Auto von Alfa, das allerdings zusätzlich als Plug-in-Hybride angeboten wird. 2025 soll das erste ausschließlich elektrische Modell folgen und schon in fünf Jahren wollen die Italiener nur noch Stromer bauen.

Renault Austral (2023) Test
So fährt der Kompakt-SUV

Jetzt aber Tonale die Dritte, nach erfolgreicher Einführung der Mildhybriden und des Diesels. Europaweit gingen stolze 65 Prozent des coolen Kompakt-SUV an Flottenbetreiber. Das B2B-Geschäft soll nicht nur in Italien wieder eine tragende Säule für die Marke werden. Dabei hilft, dass Rahmenverträge mit Stellantis jetzt alle Marken umfassen.

Allradantrieb dank E-Motor an der Hinterachse

Der neue Plug-in-Hybrid verbindet einen 180 PS starken 1,3-Liter-Motor mit einem 90-kW-E-Motor an der Hinterachse zu einem Allradsystem mit 280 PS. Solange der Akku gefüllt ist, wird in der Regel elektrisch gefahren, der Benziner schaltet sich wie üblich nur beim stärkeren Beschleunigen zu. Wer’s nicht eilig hat, stellt den Drehregler auf „N“ für Natural und überlässt dem Wagen die Wahl des Antriebs. Im Sparmodus Advanced Efficiency surrt der Wagen dagegen bis 135 km/h grundsätzlich elektrisch und segelt, sobald man vom Gas geht. Ein kurzer Tritt auf die Bremse fängt ihn dann bei 50 km/h ein. Das ist praktisch beim Bergabfahren in der Stadt, da man nicht kontinuierlich aufs Pedal treten muss.

Alfa Romeo Tonale PHEV 2023 Foto: Alfa Romeo
Für den Plug-in-Hybriden hat Alfa sogar das Wappen geändert und einen Stecker integriert

Doch wie steht’s um die legendäre DNA der Marke – Sportlichkeit? Im E-Modus ist davon erstmal wenig zu spüren. Bis zur ersten Kurve. Dann blitzt sie aber auf, die legendäre Agilität der Marke. Zwar arbeitet die schön direkt ausgelegte Steuerung viel zu leichtgängig, trotzdem es ist beeindruckend, wie sich der Wagen in die Kurve wirft. Steht der Drehregler in der Mittelkonsole auch noch auf Dynamik, spannt der Tonale spürbar die Muskeln an, reagiert nachdrücklich auf den Tritt aufs Gaspedal und verhärtet das adaptive Fahrwerk. Schon in 6,2 Sekunden knackt er die 100 km/h-Marke. Auf schlechten Straßen kommt die Federung im Sportmodus allerdings bald an ihre Grenzen und poltert etwas. In Normalstellung jedoch federt der Tonale sehr manierlich.

Kaufberatung Alfa Romeo Giulia (2020)
Forza Italia

Gute Verabeitung, hochwertige Materialien

Wirklich guten Eindruck hinterlässt die Verarbeitung. Selbst auf miesen Straßen knarzt und klappert nichts und auch der schick, eher konventionell eingerichtete Innenraum gefällt. Design können sie eben in Italien. Zudem liefern die individuell anpassbaren digitalen Instrumente alle nötigen Infos und lassen sich hervorragend ablesen.

Alfa Romeo Tonale PHEV 2023 Foto: Alfa Romeo
Den Plug-in erkennt man an den beiden verchromten Auspuff-Endrohren

Auf dem mit 10,25 Zoll nicht übertrieben großen Hauptbildschirm läuft die Navigation mit Echtzeit-Verkehrsinfos. Die Bedienung versteht jeder, man kann freie Ladesäulen in der Umgebung suchen, Smartphones kabellos einbinden und dank Alexa klappt auch die Verständigung per Sprache. So lässt sich verschmerzen, dass es abgesehen von der Drehwalze für die Lautstärke und den Klimaeinstellungen keine Schalter mehr gibt.

Alfa Romeo Tonale 2022 Test
Der Hoffnungsträger

Erhältlich Plug-in-Hybrid ausschließlich in den beiden höheren Ausstattungslinien. Als Tonale Ti (43.700 Euro, alle Preise netto) hat er einen eleganteren, als Veloce (44.540 Euro) den sportlicheren Look. Beide fahren mit Matrix-Licht, Stoff-/Kunstledersitzen und Alfa Connect samt Navigation vor. Dazu gibt’s eine App, über die sich der Fahrzeugzustand auslesen, Türen öffnen und schließen und das Auto tracken lassen. Wer schnell und sich sicher ist, sollte gleich bestellen. Zum Start legen die Italiener für 42.850 Euro eine top ausgestattete Edizione Speciale mit 20-Zoll-Rädern, Metallpedalerie und Brembo-Bremsen auf.

Alfa Romeo Tonale PHEV 2023 Foto: Alfa Romeo
Der Kofferraum fällt etwas kleiner aus als bei den Benzinern oder dem Diesel

Fazit: Für Deutschland kommt der Plug-in etwas spät. Subventionen gibt’s nicht mehr, und auch der Preis ist recht ambitioniert. Echte Alfisti wird das Paket aber überzeugen, zumal die Mildhybriden etwas emotionslos rüberkommen. Und falls das Flottenmanagement noch zögert: Fünf Jahre Garantie sind ein weiteres gewichtiges Argument.

Neues Heft
Angebot des Monats
Bye-bye Wartezeit

30.000+ Fahrzeuge sofort verfügbar bei instamotion.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Renault Austral (2023) Test So fährt der Kompakt-SUV Toyota Corolla Cross 2023 Toyota Corolla Cross Test Ein SUV geht noch
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

fa 08 2022 Titel
08/2022 25. November 2022 Inhalt zeigen