BMW 1er (2020) im Fahrbericht

Von Heck- zum Frontantrieb

BMW 1er 2019 Foto: BMW 28 Bilder

BMW bricht mit der Tradition: Der neue 1er startet bekommt Frontantrieb und somit mehr Platz im Innenraum. Und er wird bestens vernetzt.

Heckantrieb und längs eingebaute Motoren, das waren in der Kompaktklasse bisher exklusive Merkmale des 1er BMW. Diese Attribute sorgten zwar für besonders sportliche Fahreigenschaften, sie hatten allerdings auch den Nachteil eines nur recht mäßigen Platzangebots.

Jetzt bricht BMW mit der Tradition. Der neue Fünftürer kommt eine andere Architektur zum Einsatz. Die gleiche modulare Plattform, auf der Mini, die beiden Crossover X1 und X2 sowie der Van mit dem Namen Active Tourer aufbauen. Fortan werden im 1er also die Vorderräder angetrieben. Alternativ gibt es Allrad, der beim 120d sowie dem 306 PS starken Topmodell M135i serienmäßig ist. Letzter startet nicht mehr als großvolumiger Sechszylinder, sondern muss mit zwei Töpfen weniger auskommen.

Wie fährt der Frontantrieb?

Viel spannender bleibt jedoch die Frage: Kann der der Frontantrieb mitsamt seinen quer eingebauten Triebwerke überzeugen? Sehr wohl, was die Performance angeht. Wir sind den amtierenden Dienstwagen-Bestseller unter den 1er-Modellen gefahren. Der 118d bringt seine 150 PS ohne mit den Vorderrädern zu scharren auf die Straße. Ebenso arbeitet die Lenkung präzise und ohne spürbare Antriebseinflüsse. Überhaupt fährt sich der neue 1er weiterhin ausgesprochen handlich, lässt sich spielerisch um die Ecken zirkeln und ist sehr fein ausbalanciert.

Nicht umsonst ließ sich BMW für Entwicklung und Abstimmung fünf Jahre Zeit. Die sprichwörtliche Freude am Fahren kommt keinesfalls zu kurz. Eingefleischte 1er-Fans brauchen also keine Einschränkungen in Sachen Handling befürchten.

Bis ins kleinste Detail digital vernetzt

Mit seiner ausladend breiten Niere sowie seiner flach verlaufenden Dachlinie zeigt sich das Modell auch optisch von der dynamischen Seite. Dass er technisch er allerneuestem Stand ist, versteht sich von selbst. So öffnet und schließt er gegen Aufpreis seine Türen neuerdings auch übers Smartphone. Hierzu wird das Handy einfach an den Türgriff gehalten. Der sogenannte Digital Key kommuniziert über eine sichere NFC-Verbindung (Near Field Communication) mit dem Fahrzeug und funktioniert selbst dann noch zuverlässig, wenn der Akku seinen Geist aufgegeben hat. Das Handy selbst kann über die induktive Ladestation in der Mittelkonsole mit frischem Strom versorgt werden.

BMW 1er 2019 Foto: BMW
Statt Heckantrieb und längs eingebauter Motoren, sitzen die Triebwerke nun quer unter der Haube und treiben die Vorderräder an.

Intelligente Sprachsteuerung hört aufs Wort

Der Innenraum des 1ers übernimmt viele Features der teureren BMW-Modelle. So schaut der Fahrer nun auf Digital-Instrumente und kann erstmals ein Head-Up-Display ordern. Dank des intelligenten Sprachassistenten reagiert der BMW nun auf gesprochene Kommandos. Dabei setzt die freundliche Damenstimme nicht nur Befehle wie "Hey BMW, bring mich nach Hause" oder Musikwünsche aus dem Internet zielgerecht um, sondern informiert auch über Börsenkurse, gibt den Wetterbericht durch oder schaltet die Sitzheizung ein.

Selbst der Spaß kommt nicht zu kurz. Fragen Sie die Spracherkennung beispielsweise nach Mercedes, folgt die Reaktion prompt: "Oh, die bauen ganz wunderbare Autos, aber hier haben wir beide doch die größte Freude am Fahren".

Infotainment mit Gestensteuerung

Außerdem wurde der Monitor des Multimediasystems auf ordentliche 10,25 Zoll vergrößert und ist bestens vernetzt. Die Inhalte für Navigation, Bordcomputer oder Entertainment lassen sich frei konfigurieren. Je nach Gusto tippt der Fahrer seine Befehle direkt auf den Touchscreen ein, nutzt alternativ den iDrive-Regler oder steuert den Bildschirm mittels kreisender Handbewegung. Alles funktioniert einfach, allerdings umfasst die Gestensteuerung nur insgesamt sieben Bedienfunktionen.

Frontantrieb schafft Platz

Mit 4,32 Meter ist der Kompaktwagen kaum länger als bisher, bietet aber dank Quermotoren und Frontantrieb spürbar mehr Raum. Insbesondere im Fond, wo die Kniefreiheit um 3,3 Zentimeter zugelegt hat. Dort können jetzt auch große Kollegen ohne Verrenkungen einsteigen und bequem sitzen. Mitgewachsen ist auch das Gepäckabteil, welches mit 380 bis maximal 1.200 Litern nun 20 Liter größer ist. So hat der 1er endlich den Anschluss in der Kompaktklasse geschafft.

Mit seiner digitalen Vernetzung legt er die Messlatte dagegen ein Stückchen höher. Was bleibt, sind die happigen Preise: Der 140 PS starke 118i startet bei knapp 23.700 Euro (alle Preise netto). Und wer all die oben erwähnten Features bestellt, kommt schnell auf 35.000 Euro und mehr. Der 116d, ebenfalls ein Dreizylinder, startet bei 25.126 Euro. Und der bei Firmenwagenfahrern so beliebte 118d kostet etwas über 27.200 Euro.

Mercedes CLA (2019) im Fahrbericht
Agiler Sternträger
Technische Daten
BMW 1er 120d xDrive BMW 1er 118i BMW 1er M135i xDrive BMW 1er 116d BMW 1er 118d
Karosserie
Aufbau Fließheck Fließheck Fließheck Fließheck Fließheck
Zahl der Sitzplätze 5 5 5 5 5
Motor/Antrieb
Antriebskonzept Dieselmotor Benzinmotor Benzinmotor Dieselmotor Dieselmotor
Kraftstoff Diesel Super Super Diesel Diesel
Anzahl Zylinder 4 3 4 3 4
Hubraum 1.995 cm³ 1.499 cm³ 1.998 cm³ 1.496 cm³ 1.995 cm³
Leistung 140 kW (190 PS) bei 4.000/min 103 kW (140 PS) bei 4.600/min 225 kW (306 PS) bei 5.000/min 85 kW (116 PS) bei 4.000/min 110 kW (150 PS) bei 4.000/min
Drehmoment 400 Nm bei 1.750/min 220 Nm bei 1.480/min 450 Nm bei 1.750/min 270 Nm bei 1.750/min 350 Nm bei 1.750/min
Getriebe automatisch manuell automatisch manuell manuell
Anzahl Gänge 8 6 8 6 6
Antrieb Allrad Vorderrad Allrad Vorderrad Vorderrad
Preis
Grundpreis ohne MwSt.Herstellerangabe 32.269 Euro 23.697 Euro 41.092 Euro 25.126 Euro 27.227 Euro
Ausstattung Basis Basis M Basis Basis
Abmessungen/Gewichte/Reifen
AußenmaßeLänge x Breite ohne Spiegel x Höhe 4.319 x 1.799 x 1.434 mm 4.319 x 1.799 x 1.434 mm 4.319 x 1.799 x 1.434 mm 4.319 x 1.799 x 1.434 mm 4.319 x 1.799 x 1.434 mm
Radstand 2.670 mm 2.670 mm 2.670 mm 2.670 mm 2.670 mm
Leergewichtvollgetankt inkl. 75 kg Fahrer 1.590 kg 1.365 kg 1.600 kg 1.450 kg 1.475 kg
Zuladung 475 kg 480 kg 485 kg 475 kg 475 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 2.065 kg 1.845 kg 2.085 kg 1.925 kg 1.950 kg
Reifengröße vorne 225/45 R 17 205/55 R 16 225/40 R 18 205/55 R 16 205/55 R 16
Reifengröße hinten 225/45 R 17 205/55 R 16 225/40 R 18 205/55 R 16 205/55 R 16
Fahrleistung und Verbrauch
Beschleunigung 0-100 km/h 7,0 s 8,5 s 4,8 s 10,3 s 8,5 s
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h 213 km/h 250 km/h 200 km/h 218 km/h
VerbrauchHerstellerangabe WLTP 5,4 l/100 km 6,0 l/100 km 8,0 l/100 km 4,6 l/100 km 4,7 l/100 km
CO2-AusstoßHerstellerangabe WLTP 139 g/km 135 g/km 179 g/km 119 g/km 122 g/km
Effizienzklasse A B C A+ A
 
Slnr 107079 107076 107077 107078 107080
Betriebskosten
BMW 1er 118d BMW 1er 120d xDrive BMW 1er 116d BMW 1er 118i BMW 1er M135i xDrive
Basisdaten
Ausstattungsversion Basis Basis Basis Basis M
Grundpreis ohne MwSt. 27.227 Euro 32.269 Euro 25.126 Euro 23.697 Euro 41.092 Euro
Teuerung während der Nutzungsdauer 4.337 Euro 5.140 Euro 4.002 Euro 3.774 Euro 6.545 Euro
Gebundenes Kapital 20.966 Euro 24.804 Euro 18.817 Euro 17.934 Euro 32.492 Euro
Feste Kosten pro Jahr
Kapitalverzinsung 1.761 Euro 2.084 Euro 1.581 Euro 1.506 Euro 2.729 Euro
Abschreibung 3.493 Euro 4.102 Euro 3.434 Euro 3.182 Euro 4.924 Euro
Kfz-Steuer 244 Euro 278 Euro 191 Euro 110 Euro 208 Euro
Typklasse HP/TK/VK 19/23/25 19/25/27 19/21/23 18/22/24 18/28/29
Haftpflichtversicherung * 944 Euro 944 Euro 944 Euro 890 Euro 890 Euro
Kaskoversicherung * 1.320 Euro 1.589 Euro 1.112 Euro 1.193 Euro 2.164 Euro
Unterstellung/Garage 573 Euro 573 Euro 573 Euro 573 Euro 573 Euro
Summe feste Kosten/Jahr 8.335 Euro 9.570 Euro 7.835 Euro 7.454 Euro 11.488 Euro
Summe feste Kosten/km 41,7 ct 47,9 ct 39,2 ct 37,3 ct 57,4 ct
Variable Kosten pro km
Kraftstoff 5,9 ct 6,7 ct 5,8 ct 8,7 ct 12,2 ct
Reifen 2,2 ct 3,1 ct 2,2 ct 2,2 ct 2,8 ct
Wartung und Reparatur 11,6 ct 12,2 ct 11,3 ct 11,0 ct 13,1 ct
Summe variable Kosten/km 19,7 ct 22,0 ct 19,2 ct 21,9 ct 28,1 ct
Gesamtkosten
Gesamtkosten pro km 61,3 ct 69,8 ct 58,4 ct 59,1 ct 85,5 ct
Quellenangabe Betriebskosten
Daten berechnet von Dekra Dekra Dekra Dekra Dekra
Stand 7/2019 7/2019 7/2019 7/2019 7/2019
Versicherung * Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung. Versicherung jeweils bei 70 Prozent mit 500 Euro Selbstbeteiligung, einschließlich Teilkasko mit 150 Euro Selbstbeteiligung.
Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel BMW 3er Touring 2019 BMW 3er Touring 2019 im Fahrbericht Technologie-Laster Lexus ES 300 h F-Sport im Test Komfortabler Gleiter
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.

firmenauto 09 2019 Titel
09/2019 16. August 2019 Inhalt zeigen