Chinesische Hersteller So verschiebt sich der Marktanteil

BYD Seagull 2023 Foto: BYD

Die Zeiten ändern sich – und mit ihr die Kräfteverhältnisse zwischen China, Europa und den USA. Fünf Unternehmen, die man als Autoprofi kennen sollte.

Der Shanghai-Schock kam heftig. Spätestens seit der Frühjahrsmesse in der chinesischen Metropole ist dem Westen klar, welche automobile Konkurrenz ihm im Reich der Mitte erwachsen ist. Fünf Unternehmen, die man kennen sollte.

BYD

Fast zwei Millionen E-Autos hat "Build your Dreams" im vergangenen Jahr verkauft. Nur eine Handvoll davon in Europa. Doch das dürfte sich ändern: Der privat geführte Konzern aus Shenzen legt seit vielen Quartalen hohe zwei- und dreistellige Wachstumsraten hin – und es ist nur eine Frage der Zeit, bevor ihm China zu klein wird. Aktuell sucht das Unternehmen einen Standort für sein erstes europäisches Werk. Hilfreich ist bei der Expansion sicher auch, dass BYD zu den weltgrößten und innovativsten Batterie-Produzenten zählt.

BYD Dolphin
China-Stromer in der Golf-Klasse

Nio

Das Start-up aus Shanghai baut durchaus überzeugende Premium-Elektroautos, die auch im Vergleich mit der etablierten Konkurrenz aus Japan, USA und China bestehen. Gleichzeitig legen sie bei Entwicklung und Neuheitenzyklus ein irres Tempo vor, haben seit dem Produktionsstart 2016 acht Modelle auf den Markt gebracht. Das Besondere an Nio ist aber etwas anderes: die Batterie-Wechselstationen. Statt lange am Ladekabel zu hängen, können bei den Limousinen und SUV der Marke die Akkus vollautomatisch innerhalb weniger Minuten getauscht werden. In China funktioniert das bereits in großem Stil, in Deutschland ist erst eine Handvoll Stationen am Netz. Es sollen schnell mehr werden.

Nio ET7 2023 Foto: Nio
Nio hat die deutschen Premiummarken im Visier.

Xpeng

Billige Autos aus Fernost überrollen Europa? Wer gedacht hat, die Chinesen würden bei ihrer Expansion den gleichen Weg der Demut beschreiten wie zuvor Japaner und Südkoreaner, hat sich geirrt. Vielmehr treten die Herausforderer dezidiert selbstbewusst auf, müssen nicht wie ihre Vorgänger Rückstände bei Motoren-Feinmechanik und Fahrwerks-Trigonometrie aufholen, sondern könnten direkt zum Start mit guten Batterien, frischem Design und cleveren Gadgets punkten. Auch Xpeng tritt durchaus stolz auf, zoffte sich bereits mit Weltkonzernen wie Tesla oder Apple um geistiges Eigentum und hatte in den USA auch schon einen mittleren Datenschutz-Skandal an den Hacken.

Xpeng P7 2022, E-Auto Foto: Xpeng
In Norwegen ist Xpeng bereits am Start.

Zeekr

In Europa hält man gemeinhin Stellantis mit seinen 16 Fahrzeugmarken für den „Brand-Champion“ im Autogeschäft. Der Geely-Konzern bringt jedoch noch zwei Marken mehr auf die Waage: neben beispielsweise Volvo, Polestar und Lotus seit kurzem auch die elektrische Premiumarke Zeekr. Das Kunstwort soll sich aus den Begriffen "Generation Z" und "Geek" zusammensetzen – einer positiven Bezeichnung für technikaffine Sonderlinge. Begeistern will man die junge und solvente Zielgruppe, die in Asien deutlich vielköpfiger ist als hierzulande, nicht zuletzt mit autonomem Fahren. Das soll durch Kooperationen mit Waymo und Mobileye möglichst schnell serienreif werden. Erstes Modell der Marke in Europa dürfte der Zeekr X werden, ein Ableger von Smart #1 und Volvo EX30. autonom fahren wird der aber noch nicht.

Zeekr X 2023 Foto: Zeekr/Twitter
Der Zeekr X soll nicht nur junge Nerds locken.

CATL

Von null auf 100 in zwölf Jahren. Der Konzern aus Ningde hat sich innerhalb kürzester Zeit mit Rückhalt des chinesischen Staates zum Weltmarktführer bei Lithium-Ionen-Akkus aufgeschwungen. Zur Kundschaft zählen unter anderem VW, BMW und Tesla. Und nicht nur das Produktionsvolumen ist spitze, sondern auch die Technologie: "Contemporary Amperex Technology Co. Limited" ist kein einfacher Auftrags- oder Lizenzfertiger mehr, sondern setzt die weltweiten Batterie-Trends beim Elektroauto. Etwa in Form der neuen M3P-Batterie, die auf kritische Rohstoffe wie Kobalt verzichten soll, aber mehr Energie speichert als bisherige Akkus ohne Kobalt und Nickel.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel BYD 2023 Chinesische Pkw in Deutschland Übersichtliche Marktanteile Mercedes-Benz Produktion 2024 Pkw-Marktprognose Auf Schrumpfkurs
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.