DAT Dieselbarometer Juni

Mehr Diesel als im Vorjahr

Foto: SPX

Die Dieselnachfrage hat sich stabilisiert, sie folgt dem allgmeinen Markttrend. Im Juni sanken außerdem die Standtage von Gebrauchtwagen.

Im Juni ist die Nachfrage nach neuen und gebrauchten Pkw zurückgegangen. Das trifft sowohl auf Fahrzeuge mit Benzin- als auch Dieselmotoren zu, wie aus dem Diesel-Barometer der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) hervorgeht. Aufgrund der starken Vormonate liegen die Diesel-Neuwagen noch im Plus, im ersten Halbjahr 2019 wurden 3 Prozent mehr neue Diesel-Fahrzeuge verkauft als im Vergleichszeitraum 2018. Vor allem die gewerbliche Nachfrage hat nach Auswertung der DAT zu einem Zulassungsplus bei Diesel-Neuwagen geführt. Neue Benziner-Modelle verzeichneten in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum Vorjahr ein Minus von 5 Prozent.

Bei den Diesel-Gebrauchtwagen gab es im gleichen Zeitraum einen Rückgang von 2 Prozent, bei den gebrauchten Benzinern fiel der Rückgang mit 0,5 Prozent geringer aus. Im Juni sanken die Standzeiten für Gebrauchtwagen weiter. Im Schnitt standen gebrauchte Diesel 91 Tage, Benziner durchschnittlich 82 Tage.

Neues Heft
Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

firmenauto Titel 02 2020
02/2020 21. Februar 2020 Inhalt zeigen
E-Mobilität Testdrives
E-Mobilität Testdrives Hier geht´s zur Anmeldung

Sichern Sie sich Ihre kostenlose Teilnahme.

Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Chevrolet Silverado Turbo 2019 Die meistverkauften Pkw weltweit VW Golf verliert DAT-Report Autokauf Sparsame Autos gesucht
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.