Firmenauto

VW testet neue Assistenzsysteme

VW testet neue Assistenzsysteme Foto: Bild: Spotpress

Der Volkswagen-Konzern testet zurzeit neue Sicherheits-Assistenzsysteme zur Vermeidung von Unfällen an einer Straßenkreuzung in Wolfsburg. Die Fahrer sollen nicht nur Informationen aus dem unmittelbaren Sichtfeld bekommen, sondern auch Hinweise auf verdeckte Fahrzeuge.

Gefährliche Situationen können so automatisch und frühzeitig erkannt und die Fahrer durch Signale gewarnt werden. Neben akustischen und optischen Warnungen werden zurzeit auch Lenk- und Bremsempfehlungen entwickelt, die der Fahrer aber übersteuern kann. Für den Testbetrieb installierten die Ingenieure an der Kreuzung Breslauer Straße/Wohltbergstraße in Wolfsburg mehreren Laserscanner, Infrarotsensoren, Kameras und WLAN-Netze zur Fußgänger- und Fahrzeugerkennung.

Spezielle Pkw-Prototypen werden in den nächsten Monaten den Alltag simulieren. Im Stadtverkehr passieren die meisten Unfälle mit Personenschäden an Kreuzungen. Häufige Ursachen sind dabei Fehleinschätzungen der Geschwindigkeit und des Abstands. Auch das Missachten von Verkehrschildern und Ampeln zieht häufig einen Unfall nach sich.

Neues Heft
FA 11 2018 Titel
11/2018 19. Oktober 2018 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Titel Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Volkswagen digitalisiert den Vertrieb Volkswagen-Konzern VW digitalisiert den Vertrieb Dekra Technogy Center WLTP-Workshop Alles zum neuen Prüfzyklus
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.