Homeoffice und Ein-Prozent-Regelung 2022

Jetzt Firmenwagensteuer sparen

Foto: ADAC

Immer mehr Menschen arbeiten im Homeoffice. Bleibt der Firmenwagen häufig stehen, lässt sich bei der Versteuerung der Privatnutzung einiges an Geld sparen.

Wer längere Zeit im Homeoffice arbeitet, kann bei der Pauschalversteuerung der Privatfahrten von der 0,03-Prozent-Regel zur 0,002-Regel wechseln. Während für den geldwerten Vorteil der privaten Nutzung weiterhin monatlich ein Prozent des Bruttolistenpreises angesetzt wird, bekommt man für duie Fahrten zwischen Wohnung den günstigeren Satz von 0,002 Prozent des Bruttopreises.

Voraussetzung: Der Firmenwagen wird an weniger als 180 Tage pro Jahr für die Fahrt zur Arbeit genutzt. Somit wird jede tatsächliche Fahrt einzeln besteuert.

Ihre Vorteile mit Digitalabo
  • Zugang zu allen Webseiteninhalten
  • Kostenloser PDF-Download der Ausgaben
  • Preisvorteil für Schulungen und im Shop

Sie haben bereits ein Digitalabo? Hier einloggen.

Digitalabo ab 4,83 Euro* pro Monat

* L3-Monats-Preis 14,50 Euro für das firmenauto Digitalabo Basic - Miniabo (in Deutschland).

Weiter zum Kauf
Neues Heft
Who is Who Pkw
Who is Who Pkw Element Teaser Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Kostenloser Newsletter
Element Teaser firmenauto Newsletter Früher wissen, was firmenauto bewegt.

Bestellen Sie Ihren kostenlosen Newsletter.

fa 12 2021 Titel
12/2021 17. Dezember 2021 Inhalt zeigen
firmenauto Fahrtrainings
fa Fahrertraining 2021 Hier geht´s zur Anmeldung

Firmenauto Fahrtrainings Eco und Sicherheit 2022

Beliebte Artikel Parken, Garage Ein-Prozent-Regelung Mit Homeoffice Steuern sparen Fahrrad, Dienstrad, Privatnutzung Diensträder 0,25-Prozent-Regel für Dienstrad
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.