Top 10 in Firmenflotten

Die beliebtesten kleinen Vans

VW Golf Sportsvan Foto: VW 10 Bilder

Flexibel und geräumig: Kleine und kompakte Vans sind die ideale Alternative zum Kombi. Wir zeigen, welche Modelle bei Käufern von Firmenwagen besonders gut ankommen.

Vans verschwinden langsam, aber sicher vom Markt. Schade drum, sind die geräumigen Alternativen zum Kombi doch überaus praktisch. Ihre Sitze lassen sich in der Regel falten, verschieben oder wegklappen, und der Kofferraum packt mehr als nur das kleine Gepäck. Trotzdem werden sie immer häufiger von trendigen SUV verdrängt. Nur die großen Massenhersteller leisten sich noch den Luxus, Vans im Programm zu halten. Für Renault etwa ist der Scénic eine feste Nummer und Fiat kann auf die beliebte Van-Version des 500 nicht verzichten. Auch VW bereichert die Modellpalette mit dem Touran. Zusätzlich gibt es den Caddy Kombi der Nutzfahrzeugsparte als günstige und noch geräumigere Alternative, während VW den Sportsvan mit der nächsten Generation des Golf vermutlich sterben lässt. Dass sich der teure BMW Active Tourer mit Plug-in-Technik so gut verkauft, liegt wohl an den günstigen Leasingangeboten, mit denen BMW den elektrifizierten Van in den Markt drückt.

Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
firmenauto 06 2019 Titel
06/2019 24. Mai 2019 Inhalt zeigen
Who is Who Pkw
Who is Who Flottenmarkt

Das Nachschlagewerk für alle Flottenmanager.

Beliebte Artikel Opel Fabrikstraße Pkw-Markt im April Neuzulassungen schwächeln Doblo Autobanken mit Rekordergebnis Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018
Terminübersicht
firmenauto Terminkalender Flottentermine

Finden Sie Veranstaltungen, Seminare, Messen und Trucksport-Events in Ihrer Region.